Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Wissenschaft & Gesellschaft

Wissenschaft braucht den Austausch mit der Praxis, nicht nur damit die Ergebnisse später nutzbar sind, sondern auch um ihren Gegenstand adäquat zu erfassen.

Der Forschungsbereich geht der Frage nach, welche Formen einer Beteiligung von Arbeitnehmer/innen an Wissenschaft möglich und angemessen sind. Aus den eigenen Erfahrungen in Organisation und Moderation der Zusammenarbeit zwischen Akteuren aus Wissenschaft und Arbeitswelt werden verallgemeinerbare Schlussfolgerungen gezogen.

 


 
BAG-LOGO-2_transp Kooperationsstellen sind Moderatorinnen im Dialog zwischen Wissenschaft und Arbeitswelt. Wissenschaftliches und praktisches Wissen sollen zusammenwirken, um Problemlösungen uu erarbeiten. Dazu muss ein Dialog geführt werden. Die Aufgabe von Kooperationsstellen ist es, diesen Dialog zu initiieren, zu organisieren, zu regeln und zu lenken. Das meint Moderation in einem umfassenden Sinn.


Vortrag von Klaus Kock "Kooperation von Wissenschaft und Arbeitswelt" beim Herrenhäuser Symposium „Geistes- und Gesellschaftswissenschaften in technischen Universitäten“ am 10.2.2018 in Hannover

Download


 
Wissenschaft_cover Klaus Kock
Wissenschaft in gesellschaftlicher Verantwortung
Arbeitspapier der Hans-Böckler-Stiftung 201; Düsseldorf 2010

 

In einer Aufarbeitung aktueller Ergebnisse philosophischer, soziologischer und historischer Wissenschaftsforschung wird gezeigt, wie der Zusammenhang von Wissenschaft und Gesellschaft, von Erkenntnis und Interesse thematisiert werden kann und welche Ansatzpunkte sich daraus für eine Debatte über Wissenschaft in gesellschaftlicher Verantwortung ergeben – im doppelten Sinne einer Verantwortung der Wissenschaft für gesellschaftliche Entwicklungen und einer Verantwortung der Gesellschaft für wissenschaftliche Erkenntnisgewinnung. Das Papier wurde verfasst als Gutachten für die Diskussionen der Gewerkschaften über ein Leitbild "Demokratische und soziale Hochschule".


Download

 

 
Lehrstuehlen_cover Klaus Kock
Zwischen Lehrstühlen und Werkbänken
Aufgaben und Arbeitsweisen von Kooperationsstellen.
Arbeitspapier der Hans-Böckler-Stiftung 139; Düsseldorf 2007

 

Die empirische Untersuchung befasst sich mit der Eigenart von Vermittlungstätigkeiten, wie Kooperationsstellen sie ausüben. Basis der Untersuchung sind neben einer Auswertung schriftlicher Materialien und der Internetauftritte leitfadengestützte Interviews in 12 Kooperationsstellen. In der Auswertung werden Funktionsweise und Handlungslogik von Kooperationsstellen beschrieben und erklärt.


Download